Paradisus anime intelligentis (Pr. 1)


Bibliographie:
Textausgabe: Philipp Strauch [Hrsg.],
Deutsche Texte des Mittelalters Bd. XXX
Berlin [Weidmann] 1919.

Prima pars.

1. Meister Eckhart.

De adventu domini.


par007_17_     I. 'Ecce dies veniunt' dicit dominus 'et suscitabo David germen iustum'.
par007_18_ dise wort sprichit Jeremias. 'nemit war, die dage kumint', sprichit der herre,
par007_19_ 'und ich wil irweckin di gerechtin worzelin Davidis'. Salomon sprichit: 'ein
par007_20_ gut bode von eime verrin lande ist also kalt wazzir einir dorstigin sele'. noch
par007_21_ der achte der sunde so ist der mensche verre von Gode. dar umme ist ime
par007_22_ daz himmilriche alse ein verre fremede lant, und disir bode Jeremias was fon
par007_23_ deme himmile. sente Augustinus sprichit fon yme selbir, du her noch unbekart
par007_24_ was, daz her sich verre vant von Gode in eime fremedin lande der unglichheit.
par007_25_ ez ist ein jemirlich dinc daz ein mensche von deme ist on den her nicht selic
par007_26_ gesin inmac. neme man di allir schonisten [5v] creature di Got geschaffin hat,
par007_27_ uz deme gotlichen lichte da si undir stein (wan alse verre alse alle dinc under
par007_28_ deme gotlichen lichte stein, alse verre sint si lustlich und behegelich), und were
par007_29_ ez Godis wille und gestate her ez daz si worden genomen uz deme gotlichen
par007_30_ lichte und worden gewisit einer sele, si enmochte keine wolust dar ane gehaben,
par007_31_ sunder ir mueste da fare gruwin. noch jemirlicher ist daz daz ein mensche
par007_32_ fon deme ist on den her kein wesin gehabin inmac. allir jemirlichis ist daz
par007_33_ daz her fon deme ist der sin ewige selekeit ist. darumme was daz ein gut
par007_34_ botschaft daz der prophete sprichit: 'sehit di tage cumint etc.' du di aldin vedere
par007_35_ bekanten daz jamir da si inne waren, du schrigiten si mit irre begerunge in
par007_36_ den himmel und worden in Got gegozzin mit irme geiste und lasin in gotlicher
par007_37_ wisheit daz Got geboren solde werden. dar umme was di botschaft gude alse
par008__1_ kalt wassir einer durstigen sele, wan daz ist wor daz Got gibit sin himmilriche
par008__2_ umme einen kalden drunc wazzers. und an eime gudin herzin da mide ist ez
par008__3_ gnuc, und wer einen guden gedanc opperit in der ewigin minne da Got inne
par008__4_ mensche ist worden, der wirt behaldin. darumme indarf der mensche nicht
par008__5_ forten den tufil noch di werlint noch sin eygin fleis noch unsin herrin Got.
par008__6_ sent Paulus sprichit: 'der son ist uns gegebin zu einem vorsprechin'. di ein
par008__7_ wisheit ist sines vaderis, der sal wisliche rede gebin for alle unse torheit und
par008__8_ missedait. sente Paulus sprichit ouch: 'her ist uns gegebin zu einem vor-
par008__9_ vechtere, der for uns sige vechten sal in allir unsir noit'. wir sullin beiden,
par008_10_ der himmillische vadir musz unse gebeit inphain odir nicht. wolde der vadir
par008_11_ gegin uns vechtin, her informochtis nicht, wan di selbe gewalt und wisheit di
par008_12_ der vadir hait, [6r] di hait der son glich mit yme, der uns gentzlich gegebin ist
par008_13_ zu eime forvechtere und hait uns so dure irarnit daz her uns nicht vorlazin
par008_14_ inwil, und der vadir inmac ime nicht forsagin, wan her sin wisheit ist. her
par008_15_ inmac ouch nicht gegin ime gevechtin, wan her sin craft ist. darumme indarf
par008_16_ der mensche nicht forten, her in muge mit allin sinen sachen kunliche zu
par008_17_ Gode gein.
par008_18_     Du der mensche uz dem paradise gestozin wart, da forsazte Got drigerleige
par008_19_ hude. daz eine was englicher nature, daz andere ein furic swert, daz dritte
par008_20_ ist daz ez zu beiden enden sneit. englicher nature bezeichint lutirkeit. du
par008_21_ Godis son quam uf daz ertriche, der ein lutir spigil waz ane allin fleckin, der
par008_22_ brach di ersten huden uf und brach di unschult und lutirkeit in mensliche
par008_23_ nature uf daz ertriche. Salomon sprichit von Christo: 'her ist ein lutir spigil
par008_24_ ane fleckin'.
par008_25_     Das furige swert bezeichint di gotlichin furigin minne, on di der mensche
par008_26_ nicht inmac zu himmilriche kuomin. di brachte Christus mit ume und brach die
par008_27_ anderin hude, wan her hatte mit der selbin minne den menschen lib er dan her
par008_28_ in geschuf, und ideo: 'caritate perpetua dilexi te'. Jeremias sprichit: 'mit
par008_29_ ewigir minne hait dich Got geminnet'.
par008_30_     Di dritte hude was daz snidinde swert. daz was menslich jamirkeit. di
par008_31_ nam unsir herre uf sich an deme hohisten, alse Christus sprichit: 'vere languores
par008_32_ nostros etc.' 'werliche her sal tragin unse serde'. dar umme ist her cumen uf
par008_33_ daz ertriche daz her des menschen sunde uf sich genomen hait, daz her si
par008_34_ fortiligite und den menschen behilde. abir nu ist daz himmilriche uffin on
par008_35_ allirleige hude. darumme mac der mensche kuonliche zu Gode gein.
par008_36_     Daz wort her ouch sprichit: 'ich wil irweckin in den samin Davidis oder
par008_37_ di frucht'. der engil rurte in einer stuonde des dagis daz wazzir. da [6v] von
par009__1_ so gewannes so groze craft daz ez di lude gesunt machite von allirleige suchide.
par009__2_ vil grozir ist daz daz Godis son rurte mensliche nature in unsir vrowin libe.
par009__3_ da fon ist al mensliche nature selic wordin. noch grozir selekeit ist daz daz
par009__4_ Got mit siner eigenen nature rurte daz wazzir in deme Jordane, do her gedauft
par009__5_ wart. da mede hait her craft gegebin allin wazzirin alse, wan der mensche
par009__6_ getauft wirt, daz her gereinegit wirt fon allin sinen sunden und wirt eyn kint
par009__7_ Godis. di allir groiste selekeit ist daz daz Got geborin und geoffinbarit wirt
par009__8_ in der sele an einer geistlichen einnunge. da fon wirdit der mensche seliger
par009__9_ dan der lip unsis herrin Ihesu Christi one sine sele und one sine gotheit, wan
par009_10_ ein iclich heilege sele ist edelir wan der totliche lip unsis herrin Ihesu Christi.
par009_11_     Di innewendige geburt Godis an der sele ist ein follinbrengunge allir ire
par009_12_ selikeit, und di selikeit frumit ir me dan daz unsir herre mensche wart in unsir
par009_13_ frowin sente Merien libe, und dan daz her daz wazzir rurte. waz Got ie ge-
par009_14_ worchte oder geteit durch den menschin, daz inhulfin nicht alse umme eine
par009_15_ bonen, her inworde forenit mit Gode an einer geistlichin foreinunge, da Got
par009_16_ geborin wirdit in der sele und di sele geborin wirdit in Gode, und hirumme
par009_17_ hait Got alle sine werc geworcht. daz uns daz gesche, des helfe uns Got. amen.


uo: (Par 8_26, 8_35, 8_37) = [ů]
[Index] [Nächste Predigt]
Autor:Niels GÜLBERG
e-mail: guelberg@waseda.jp
Last updated: 03.11.22