Paradisus anime intelligentis (Pr. 3)


Bibliographie:
Textausgabe: Philipp Strauch [Hrsg.],
Deutsche Texte des Mittelalters Bd. XXX
Berlin [Weidmann] 1919.

Prima pars.

3. Hane der Karmelit.

Sermo de adventu.


par012__3_     III. 'Gaudete in domino semper'. sent Paulus sprichit: 'frowit uch in Gode
par012__4_ alle zit'. di glose sprichit: in Gode, daz si ein werc des heilegen geistes. sente
par012__5_ Dionisius sprichit: 'seis stucke sint da mide di sele cumen sal uf ir hoistes'.
par012__6_ daz erste ist daz Got di sele offinet, alse he sprichit in Cantica: 'du mir uf, min
par012__7_ frundinne, tu mir uf, min tube, [9r] tu mir uf, min unbefleckite!' herre, sprichis
par012__8_ du dine unbefleckite, di wile si noch in den sunden lit? -- 'ja, si ist mine
par012__9_ unbefleckite in minir ewigin forsichtikeit'. wanne dan di sele bekennit irin
par012_10_ schadin und den gebrechin den si hait inphangin fon den sunden, so vellit si
par012_11_ ires selbis in jamir und wirdit willic und offinet sich Gode zu allin zidin.
par012_12_     Zu dem anderen male so samenit Got di sele und zuhit si mit den
par012_13_ nidersten creften uz allir manicvaldikeit uf zu den ubirsten creften und heftit
par012_14_ si mit der ubirsten craft an Got. der vadir wirkit gewaldicliche in der sele
par012_15_ und der son wisliche mit der warheit und der heilege geist guitliche mit der
par012_16_ gude. dan wirt Got geborin in der sele, alse her sich ir offinbarit in einer
par012_17_ nuwen wise mit eime gotlichin lichte. sente Augustinus sprichit: 'wan di
par012_18_ begerunge inphengit wirt mit der minne, so wirt Got geborin in der sele.
par012_19_ der heilegeist ist ein inphengere der minne. "di frucht des heilegen geistes daz
par012_20_ ist licht und minne und freude und fride"'.
par012_21_     Daz dritte ist daz Got die sele ummekerit. dan kerit di Got zu ime und
par012_22_ zu ir selbir, alse her sich ir offinbarit in eime gotlichen lichte mit eime nuwin
par012_23_ bekentnisse. wan in unwissintheit ist man Gode verre, mit bekantheit und mit
par012_24_ lichte so nekint man sich uffe Got. sente Paulus sprichit: 'ir sit cumen von
par012_25_ deme vinstirnisse zu deme lichte; nu wandelit in deme lichte alse kinder des
par012_26_ lichtes'. dan so cumit di sele mit lichte und mit bekentnisse Gode also nahe
par012_27_ daz si keine sunde intuit, sundir si inmac ir nicht getun. nicht alleine daz si
par012_28_ ir nicht getun inmuge, mer si cumit ir in eine forgezzenheit, wanne si schowit
par012_29_ ane die warheit. Davit sprichit: 'smeckit und schowit!' nicht insprach he:
par012_30_ schowit! zu dem ersten schowit und smeckit dar noch! someliche wollint fligen
par012_31_ er si vederen gewinnen. wer da wil schowin er dan her smeckit, der schowit
par012_32_ unordinliche und unende [9v] liche. darumme sprichit her: 'smeckit und schowit!'
par012_33_     Also sal die sele Got smeckin in allin iren werkin daz alle ire werc suze
par012_34_ werdin und senfte. also smeckit si und schowit Got one wanc; so si me
par012_35_ smeckit, so si me schowit; und so si me schowit, so sich Got me in si senkit.
par012_36_ Augustinus: 'da si mide schowit, da mide smeckit si' et e contrario. und daz
par012_37_ ist daz bilde da mide Got di sele noch ime selber gebildit hait.
par013__1_     Alsus teit sente Paulus, du her in den dritten himmil gezuckit wart
par013__2_ und sach di heimelichkeit Godis. wan da mide he sach, da mide horte he
par013__3_ et e contrario. he sach daz wort daz ewicliche von deme vadere ist geborn,
par013__4_ da alle dinc uzgeflozzin sin. also schowit die sele Got an siner clarheit und an
par013__5_ siner hoheit. dan so cumit di sele so hoch daz si Got schowit an sinen wesine.
par013__6_     In den vierden male so bewegit Got di sele, und di sele bekennet fon
par013__7_ nature daz bilde Godis an ir und stigit uber sich selbir und smeckit Got. so
par013__8_ wirt si widir nider geslan in sich selbir uf ir naturliche krancheit, daz si ane-
par013__9_ sihit sine grozheit und ire cleinheit. dan so cumit daz gotlich licht und durch-
par013_10_ schinet ire naturliche craft und ruckit si forbaz fon irre naturlichen craft
par013_11_ in eine ubirnaturliche craft und ruckit si ouch uz irme naturlichen lichte in
par013_12_ ein ubir naturlich licht. also bewegit Got di sele. Job sprichit: 'herre, du
par013_13_ haist din licht mir geoffinbarit, und in dime lichte offinbaritis du mir daz
par013_14_ ich daz besitzin mac. du irschrac ich fon allemime herzin und min herze
par013_15_ wart bewegit uf ein andir stait'. Paulus: 'alsus wandelit he si von clairheit in
par013_16_ clarheit'.
par013_17_     Zu dem funften male so enigit Got die sele. wan dan cumit daz gotliche
par013_18_ licht und nimit di formen der sele und zuhit si in di formen Godis und enigit
par013_19_ und formit si also in Got daz si daz gotliche licht also durchschinen hait daz
par013_20_ si sich itzunt nicht bekennit an irre naturlichin craft, mer si bekennit [10r]
par013_21_ sich an dem gotlichen lichte. dissis ist ein glichnisse an der sunnen. alse si
par013_22_ schinit uffe di dinc da si iren widerslac an hait, so nimit si di dinc di si irhebin
par013_23_ mac, und zuhit si in sich. alse wir sehin an deme schine der sunnen, der da
par013_24_ schinit in di luft und durchclerit di luft, daz si nicht schinet luft, mer si
par013_25_ schinit alse ein schin der sunnen, also hait daz gotliche licht di sele durch-
par013_26_ schinen, daz si sich selbe nicht bekennit dan an deme gotlichen lichte. sente
par013_27_ Paulus sprichit: 'ich biden Christum und sinen vadir daz her uch gebe sinen
par013_28_ heilegen geist und irluchte uch uwir herze, daz ir bekennit di warheit'.
par013_29_     Zu dem seisten male holit Got die sele uber und nimit si an sich, also
par013_30_ daz si daz gotliche licht alleine nicht durchschinet, mer si ist selbir ein gotlich
par013_31_ licht. glichir wis alse der da neme einen cristallin oder einin berillum und
par013_32_ hilde di in di sunnen, so forlorn si al ir gestaltnisse und worden glich deme
par013_33_ lichte. Dyonisius: di engile sint ein durchschinic spigil gotlichis lichtis, di einen
par013_34_ schowin in den anderen daz gotliche licht. also sint di seligin sele durch-
par013_35_ schinen mit eime durchschinigin lichte, und daz selbe licht daz di einen durch-
par013_36_ schinet, daz durchschinit ouch die anderen. dit ist daz sente Paulus sprichit:
par013_37_ 'vrowit uch, wan Got ist uch nahe'. rogemus etc.


[Index] [Vorherige Predigt] [Nächste Predigt]
Autor:Niels GÜLBERG
e-mail: [email protected]
Last updated: 03.11.22