Paradisus anime intelligentis (Pr. 55)


Bibliographie:
Textausgabe: Philipp Strauch [Hrsg.],
Deutsche Texte des Mittelalters Bd. XXX
Berlin [Weidmann] 1919.

Pars secunda.

55. Meister Eckhart.

De sanctis.


par120__6_     XXIIII. 'Nisi granum frumenti cadens in terram mortuum fuerit, ipsum
par120__7_ solum manet'. di meistere sprechin daz diz wêsinkorn also gar sterbe daz ez
par120__8_ forlise sin gesteltnisse, sin varwe und sin wesin. also vil ist da kornis nature
par120__9_ alse steinis nature. da inblibit nicht dan eine inphenclichkeit. also muiz di
par120_10_ sele sterbin, sal si inphenclich werdin einis anderin wesines. daz muiz fon noit
par120_11_ sin daz man sich halde zu allin dingin di geschehin, rechte alse man toit si.
par120_12_ Got der inwirdit anderis nummir genzliche din wesin. he gibit wol etliche gabe
par120_13_ und licht und troist, di man groiz achtit, di auch groz sin, abir Got der in-
par120_14_ gibit sich dir nummer alzumale, du inbegebis dich dan zu male. also vil alse
par120_15_ di sele genzliche stirbit in ur selber, also vil wirdit Got genzliche ur wesin und
par120_16_ also daz da nicht inblibit dan ein wesin, alse min lip und min sele nicht me ist
par120_17_ dan ein wesin. nu sprichit unsir herre: 'wer sine sele hazzit, der behudit si'.
par120_18_ daz wort sele daz inhorit nicht zu der nature der sele: der naturin der sele
par120_19_ mac man alse wênic namen vindin alse Gode. di sele inaldit auch nicht; mer
par120_20_ da si ein uzlugin hait zu deme libe und ein insehin, daz sal man hazzin, wan
par120_21_ da ist si heizlich. darumme sprichit di sele in Cantico: 'tochtere fon Jerusalem,
par120_22_ mirkit mich nicht daz ich brun sî, daz hat mir zwei dinc getan. daz eine: di
par120_23_ sonne hait mich beschinen, daz andir: minir mudir kint hon widir mich ge-
par120_24_ fochtin'. alliz daz zitlich ist und daz di sonne ie beschein, da hon ich unorden-
par120_25_ liche minne zu gehait. dannen sint minir mudir kint [98v] di widir mich vech-
par120_26_ tin, und nicht mines vader, wan di sint gar ordelich. darumme insprechit nicht,
par120_27_ daz ich brun si. ich bin schone und edile in miner nature und bin gar luit-
par120_28_ selic. der sine sele hazzit in dirre werlinde, der behudit si. Augustinus sprichit
par120_29_ fon zweigerhande werlint und heizit di sele eine werlint, und in eime iclichin
par120_30_ engle ist ein werlint geistliche, wan alliz daz Got geschaffin hait, daz ist in
par120_31_ eime iclichin engile erbildit vil edilre wan ez si an ume selbin, wan ez ist in
par120_32_ un one materien. des ist ez da worheit, wan in den englin ist worheit, doch
par120_33_ cume gein einir nâldin spitzin wider der erstin worheit.
par120_34_     Nu sprichit unsir herre: 'wer mir dinin wolle, der volge mir'. nicht me
par120_35_ fon deme volgine. wan etliche lude volgin di wile ez un wole geit. nu mochte
par120_36_ man sprechin: unsir herre wil gar vil. he in wil nicht me wan daz he sich
par121__1_ uns gemeinen muge, wan noch der minne ist di gabe. wan dan Got di minne
par121__2_ ist, so gibit he sich alzumale. des hait di sele ein naturlich bilde in ir, daz si
par121__3_ ist in allin gelidin und in eime iclichin alzumale. wan alse di sele geschaffin
par121__4_ ist, so wirdit si gegebin in den grunt des wesines. des mac si gewirkin in allin
par121__5_ gelidin alzumale und in eime iclichin sundirlichin.
par121__6_     Nu mochte man fragin, was meinit unse herre daz he sprichit: 'da ich bin,
par121__7_ da sal etc.'? vil lichte meinit he daz Got Gode etwaz wolde forstelin daz he
par121__8_ der sele wolde gemeinen. in deme erstin uzbruche da der son uzblickit fon dem
par121__9_ vadere, und doch inne blibinde da inne, er dan he, der son, geborin worde, da
par121_10_ wil he sich ur gemeinen. da inne blibinde, da her noch nirgin uzblickit, da
par121_11_ [99r] gewirt si mitme sone. gebern ist also vil alse gewerdin. ur gewerdin ist
par121_12_ in der ewigin geburt, da wirdit si so luterlichin ein daz si kein andir wesin
par121_13_ inhait dan daz selbe wesin daz sin ist, daz ist der sele wesin. dit wesin ist ein
par121_14_ begin alliz des werkis daz Got wirkit in himmilriche und in ertriche. ez ist ein
par121_15_ orhap und ein grunt allir sinir gotlichin werke. di sele intgeit urre nature und
par121_16_ irme wesine und irme lebine und wirt geborn in der gotheit. alda ist ur ge-
par121_17_ werdin. si wirdit so gar ein wesin daz da kein undirscheit ist dan daz he Got
par121_18_ blibit und si sele. bide wir etc.


[Index] [Vorherige Predigt] [Nächste Predigt]
Autor:Niels GÜLBERG
e-mail: [email protected]
Last updated: 03.11.20