Paradisus anime intelligentis (Pr. 56)


Bibliographie:
Textausgabe: Philipp Strauch [Hrsg.],
Deutsche Texte des Mittelalters Bd. XXX
Berlin [Weidmann] 1919.

Pars secunda.

56. Sermo de sanctis.

[Paralleltext]


par121_20_     XXV. 'Illumina oculos meos'. sente Dyonisius sprichit: ez ist drigirleige
par121_21_ licht daz di sele habin sal di da cumen sal in ein lutir bekentnisse Godis. daz
par121_22_ erste ist naturlich, das andere ist geistlich, daz dritte ist gotlich. waz ist nu
par121_23_ daz naturliche licht und wi verre mac di sele mide cumen in daz bekentnisse
par121_24_ Godis? fon nature hait di sele daz si forsteit alle di dinc di da sint, daz si
par121_25_ fon un selber nicht in sint. so muiz uber in ein sin daz fon ume selber
par121_26_ ist und daz gesachit hait alle dinc. ouch forsteit di sele fon nature daz alliz
par121_27_ daz gudis ist geteilit in alle dinc, daz daz zumale ist beslozzin in der enigin
par121_28_ sache aller dinge. fon nature hait di sele daz si minnit ein iclich dinc noch
par121_29_ deme daz ez guit ist. wan si dan fon naturlicheme bekentnisse ist cumen uf di
par121_30_ sache allir dinge und alliz daz gudis ist geteilit in alle dinc, daz ez zu mole,
par121_31_ ist beslozzin in der sache allir dinge, fon deme naturlichime bekentnisse int-
par121_32_ springit ein naturliche minne zu deme daz di sache ist allir dinge. alle creature
par121_33_ sint gebrechlich und wandilhaftic, nicht alleine an urin wesine, daz daz forge,
par121_34_ mer an dem ufgange irre volmachtheit. [99v] Augustinus sprichit: 'di sele inmac
par121_35_ nicht lange blibin an eime gedanke, si vellit uz eime in den anderen. di sele
par121_36_ inmac auch nicht file gedanke gehabin zumale. uze den si vellit, den stirbit si
par121_37_ und lebit den anderen'. wan dan Got keine gemeinschaft hait mit den creaturen,
par122__1_ hi ane ist bewisit daz keine gebrechlichkeit in deme enist di da keine ge-
par122__2_ menschaf inhait mit den creaturen, daz ist Got alleine; und also vil alse di
par122__3_ sele sines glichnisses hait, also vil ist si unbegriflich. alsus bekennit und
par122__4_ minnit di sele fon nature Got pobin alle dinc. daz andir licht ist geistlich. daz
par122__5_ inspringit in deme gelaubin, wan alliz daz der glaube in ume beslozzin hait,
par122__6_ daz inmac di sêle fon nature nicht gerechin. der gelaube ist daz dri personen
par122__7_ sint in eime wesine und ein wesin in drin personen. hi zu ist zu cleine alliz
par122__8_ naturlich licht und forstentnisse, wan al naturlich licht inmac kein glichnisse hi zu
par122__9_ geleistin. alleine dri personen sint, si inwirkin doch nicht alse dri, mer si wirkin
par122_10_ alse ein Got. daz dritte daz ist ein licht der glorien, daz ist ein gotlich licht,
par122_11_ daz inphehit di sele in di ubirstin craft. in disime lichte irkennit man Got
par122_12_ sundir mittil. also verre alse sich daz licht senkit in di uberstin craft, also
par122_13_ verre wirt Got one mittil irkant. in disime lichte irkennit di sele allir dinge
par122_14_ edilkeit in Gode, wan alliz daz ie uzgefloiz oder nu uzfluzit oder ummir uzge-
par122_15_ flizin sal, daz hait ewic wesin und lebin in Gode, nicht also alse ez hi gebrech-
par122_16_ lich ist an der creature, mer alse ez sin eigin wesin ist, wan ez ist sin nature.
par122_17_ Got inhait sin eigin wesin nicht fon nichte, he hait ez fon siner eginen nature,
par122_18_ di werliche icht ist an ir selbir. di nature ist grundelois. da fon inwirdit auch
par122_19_ si nicht gegrundit dan fon eime grundelosin bekentnisse. allir creature forstent-
par122_20_ nisse ist [100r] gemezzin, darumme hait ez grunt. da fon inkan ez daz grunde-
par122_21_ lose forstentnisse nicht begrifin noch Christus nôch der menscheit. da Got sine
par122_22_ egine nature aneschowit, di grundelois ist, di inmac fon nichte begrifin werdin
par122_23_ dan fon eime grundelosin forstentnisse. daz forstentnisse enist nicht ein ander
par122_24_ dan daz di nature selber ist. alsus begrifit sich Got alleine an siner eginen
par122_25_ nature in eime lichte da niman zu cumen inmac, alse sente Pauwil sprichit.
par122_26_ bide wir etc.


[Index] [Vorherige Predigt] [Nächste Predigt]
Autor:Niels GÜLBERG
e-mail: [email protected]
Last updated: 03.11.20